International Humanmedizin studieren mit Bezug zur Region – das geht jetzt!

Der Werra-Meißner-Kreis fördert das Medizinstudium in Kassel durch ein Stipendium ...


 

Zum nächsten Wintersemester 2022 kann erstmals ein Studium der Humanmedizin vom Werra-Meißner-Kreis gefördert werden. Der Landkreis kooperiert dazu mit der Kassel School of Medicine (KSM), einer Medical School der University of Southampton, und übernimmt die Studiengebühren in Höhe von 18.000€ pro Studienjahr – insgesamt 90.000€. Die Studierenden erhalten das Stipendium als zinsloses Darlehen. Wenn sie nach ihrem Studium das Angebot eines angemessenen Arbeitsverhältnisses z. B. im Klinikum Werra-Meißner, im öffentlichen Gesundheitsdienst oder in einer niedergelassenen Praxis im Landkreis für einen Zeitraum von 5 Jahren annehmen, tritt keine Rückzahlungsverpflichtung ein. 


Das bilinguale Studium wird in Zusammenarbeit der KSM mit der britischen Universität of Southampton angeboten. Bereits nach 5 Jahren können die Studierenden ihre vorläufige Approbation (eingeschränkte Berufserlaubnis) erreichen. Die ersten zwei Studienjahre verbringen die Studierenden in Großbritannien. Im dritten bis fünften Studienjahr kommen die Studierenden nach Kassel und in die Region zurück, wo sie eine theoretische und eine klinisch- und praxisorientierte Ausbildung erhalten. In kooperierenden Krankenhäusern, Kliniken und Arztpraxen vertiefen und verfeinern die Studierenden ihre Kenntnisse. Die Studierenden können sehr von der Zusammenarbeit der beiden Universitäten profitieren. Moderne Lehrmethoden und der frühe Patientenkontakt sind wesentliche Eigenschaften des Studiums. Der Abschluss, den die Studierenden nach dem erfolgreichen Beenden erhalten, ist ein „Bachelor of Medicine, Bachelor of Surgery“ und entspricht dem britischen Medizinerabschluss. Nach dem Studium kommt das Foundation Year, ein Jahr in zwei verschiedenen Fachbereichen der Gesundheit Nordhessen, bei dem sie Hilfe für einen begleitenden Einstieg in die ärztliche Tätigkeit erhalten. Mit erfolgreichem Abschluss des Foundation Years haben die Studierenden die britische Vollapprobation und werden bei deren Anerkennung in Deutschland von der KSM unterstützt.


Ein wichtiges Datum, um Informationen über dieses Medizinstudium zu erhalten, ist der 19. Februar 2022. An diesem Tag ist der virtuelle „Open Day“ (Anmeldung per E-Mail: ksm@gnh.net).


Auch mit einer Abiturnote von 1,6 bis 1,9 können sich Interessierte bewerben. Neben guten schulischen Leistungen werden persönliche Eigenschaften gewünscht und beurteilt, die einerseits zum erfolgreichen Abschluss des Studiums und andererseits zur empathischen und fachlich guten Ausübung des ärztlichen Berufs befähigen. Die erfolgreiche Teilnahme an den Auswahltagen vom 29.6 – 1.7.2022, zu denen eine Vorauswahl der Bewerber*innen eingeladen wird, ist daher verpflichtend. Es ist sinnvoll sich frühzeitig über die Zulassungskriterien zu informieren, da u. a. auch der Nachweis eines Pflegepraktikums und Sprachnachweise erforderlich sind. 


Die genauen Zulassungskriterien sind unter diesem Link zu finden: https://www.gesundheit-nordhessen.de/kassel-school-of-medicine/bewerbung/zulassungskriterien/


Die KSM ist keine private Universität sondern eine Medical School der University of Southampton. Interessent*innen bewerben sich direkt und ausschließlich online unter: https://www.gesundheit-nordhessen.de/kassel-school-of-medicine/bewerbung/. Der Bewerbungszeitraum ist vom 01.04. bis zum 01.06.2022. 


„Wir freuen uns, dass wir einen weiteren Schritt zur Gewinnung von ärztlichem Nachwuchs machen können. Wir sind uns sicher, dass wir mit diesem in die nordhessische medizinische Versorgungsstruktur eingebetteten Fördermodell das Ziel für unseren Landkreis zukünftig gut ausgebildete Ärzte zu gewinnen und Studierende aus der Region hier halten zu können, sehr gut erreichen,“ unterstreichen Landrat Stefan Reuß und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann.

« zurück